Aktuelles

 

 

Ab dem 17.11. 2018 zeigt das AllerWeltHaus das Porträt-Projekt „UND JETZT: Deutschland“ Kaum ein Mensch verlässt freiwillig sein Heimatland. Deshalb hat Kerstin Hesse junge Menschen, die hier in Hagen Zuflucht gefunden haben, porträtiert. Dabei ist eine Serie von 10 Bildern entstanden. Aus aktueller Medienbericht-Erstattung hat die Künstlerin bildliche Hintergründe mit den Porträts verwoben, die einen Aspekt des jeweiligen Heimatorts der porträtierten Personen widerspiegeln. Entstanden sind poetische Bild-Synthesen, die die Wurzeln der Geflüchteten kenntlich machen und an ihre Heimat erinnern. Die Ausstellung war im Frühjahr dieses Jahres im Rahmen des Scharz-Weiß-Bunt-Programms bereits in der Villa Post und im September im Rahel Varnhagen-Kolleg zu sehen. Wer dort noch keine Gelegenheit hatte, diese interessanten und gelungenen Arbeiten zu betrachten, kann dies dann ab Mitte November im Cafe Mundial nachholen. Mit dem Erlös der Verkäufe werden die Anwaltskosten von Einspruchsverfahren eines Asylantrags für Hagener Neubürger bezahlt.

 

Die FARBEN der Frauen II

Mein neuer Kalender ist ab sofort im deutschen Buchhandel erhältlich. Wenn Sie ins Bild klicken, werden sie direkt zur Calvendo-Bestellseite weitergeleitet.

 

Die FARBEN der Frauen

Und auch der erste Kalender, der übrigens in die Gold-Edition von Calvendo aufgenommen wurde, ist für 2019 erhältlich.